Tipp: Sie ist einfach unschlagbar, die Küchenrolle . . .

Petzis Garten und Küche: Tipp: die Küchenrolle

Buchdruck, Kreisverkehr und Küchenrolle fallen mir spontan ein, wenn mich jemand nach den besten Erfindungen überhaupt fragt. Warum ich die Küchenrolle so hochleben lasse (oder besser gesagt, ihren Erfinder – wer hat die Küchenrolle überhaupt erfunden?), einfach weiterlesen . . .

Grund Nr. 1
Zum Pfannen-Auswischen nach dem Auskochen kann ich mir nichts Besseres vorstellen!

Grund Nr. 2
Beim Wegwischen/Aufsaugen (3 Klein-Kinder im Haus sowie jede Menge Kochtage) von allem Flüssigem und Halbflüssigem ist sie unschlagbar.

Grund Nr. 3
Ich trockne Samen (Paradeiser, Paprika, Gurke, Zucchini, Kürbis, etc.) auf der Küchenrolle (hat den guten Nebeneffekt, dass die Küchenrolle die Flüssigkeit aufsaugt und so die Samen schnell trocknen) und hebe sie dann auch in dieser Küchenrolle auf (einfach ein paar Mal falten, damit die Samen nicht rausrutschen).

Grund Nr. 4
Servietten, es gibt keine Besseren. Die Küchenrolle saugt gut, ist neutral und immer da . . .

Grund Nr. 5
Man kann super auf der Küchenrolle Keimlinge züchten oder Keimproben machen.

Grund Nr. 6
Zum Abdecken von Brot-Teig (in seiner Ruhe- und Aufgehphase). Da wird die Küchenrolle richtig gut durchnässt. Siehe auch mein Ditta-Brot

Grund Nr. 7
Die Küchenrolle wandert nach dem Gebrauch natürlich in den Kompost (ich verwende keine bedruckten Küchenrollen). Der Kompost mag die Küchenrolle auch sehr gern: lockert den Kompost, saugt Feuchtigkeit auf, sorgt für eine bessere Durchlüftung, etc. . . .

Es gibt sicher noch jede Menge Einsatzgebiete. Im Moment fällt mir aber nix mehr ein. Falls doch noch, kommt es auf diese Liste . . . Sie können diese Liste natürlich jeder Zeit ebenso erweitern . . .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.